Über Ralph Günther

Als Gründer der exali GmbH verfüge ich über langjährige Erfahrung im Riskmanagement und der Versicherung von IT-Experten, Medienschaffenden und Consultants. Mehr

Zum Versicherungsportal

exali.de - Mein Business bestens versichert

RSS

RSS

Networking

Follow exali on Twitter  

Meta

Diese Seite wird überprüft von der Initiative-S

Was verlangt ihr, wenn ihr euch die Nase putzen müsst? Ganz klar, ein Tempo. Mit was trocknet ihr euch die Haare? Klar, mit einem Föhn. Und worin bewahrt ihr übrig gebliebenes Essen auf? In einer Tupperdose! Und warum stelle ich so komische Fragen? Das erkläre ich euch im folgenden Artikel  😉 Denn darin geht es heute um generische Marken. Das sind Markennamen, die Namenspate für alle Produkte ihrer Sparte stehen – wie Tempo für Papiertaschentücher.

Besser nochmal nachlesen vor der Markenanmeldung – manche Marken erkennen wir gar nicht mehr als solche

Besser nochmal nachlesen vor der Markenanmeldung – manche Marken erkennen wir gar nicht mehr als solche

Neulich habe ich gelesen, dass eBay circa 200.000 Angebote gelöscht hat, weil Händler den Begriff „Panzerglas“ verwendet hatten. Denn auch dieser ist – zu meiner Überraschung – geschützt. So bin ich erst auf das Thema gekommen und möchte es euch nicht vorenthalten. Zum ganzen Artikel

Es brennt im Rechenzentrum und zwischen Löschwasser und dem wild fuchtelnden Chef versucht die IT-Abteilung zu retten, was zu retten ist. Damit es nicht zu diesem – zugegeben überspitzten – Szenario kommt, ist es wichtig, für den Fall eines Ausfalls oder Störung der IT-Systeme einen Notfallplan parat zu haben. Besonders für kleine und mittelständische Unternehmen werden solche Fälle schnell existenzbedrohend.

Ein IT-Notfallplan hilft, wenn`s im Business mal brennt.

Ein IT-Notfallplan hilft, wenn`s im Business mal brennt.

Aber keine Panik, wenn ihr nicht wisst, wie ihr einen Notfallplan realisieren sollt! Denn hier kommt mein heutiges Fundstück, das euch zeigt, wies geht – und zwar in acht Schritten… Zum ganzen Artikel

Sie flitzen meist unentdeckt durchs Netz, locken Unschuldige in die Falle und hinterlassen eine Spur der digitalen Verwüstung. Internetkriminelle kennen unzählige Wege, um im Web auf Kosten anderer Geld zu scheffeln. Wer die Spur der Übeltäter aufnehmen möchte und a la Sherlock Holmes die Ganoven quasi auf frischer Tat „ertappen“ will, der hat im Netz jetzt die Gelegenheit dazu.

Cyberkriminellen auf der Spur, die Cyberbedrohung Echtzeitkarte macht’s möglich.

Cyberkriminellen auf der Spur, die Cyberbedrohung Echtzeitkarte macht’s möglich.

Auf meinem Blog stelle ich euch heute eine Echtzeitkarte für weltweite Cyberbedrohungen vor. Zum ganzen Artikel

Freelancer sollten natürlich mit ihrem Fachwissen glänzen. Aber nicht nur das ist wichtig! Auch Wissen über die eigene Branche, Stundensätze, Projektbedingungen & Co sollten sie parat haben. Denn wenn`s in die Verhandlungen mit dem Auftraggeber geht, ist es wichtig zu wissen, wo es lang geht und auf welche Zahlen ihr euch berufen könnt. Die GULP Redaktion führt seit fünf Jahren eine der größten Umfragen zum IT- und Engineering-Projektmarkt durch, um Licht ins Projektmarkt-Dickicht zu bringen. Jetzt ist es wieder soweit! Jetzt mitmachen und sich über spannende Zahlen, Daten und Fakten freuen!

GULP Freelancer Studie 2017: Jetzt teilnehmen und von Daten, Fakten, Analysen profitieren.

GULP Freelancer Studie 2017: Jetzt teilnehmen und von Daten, Fakten, Analysen profitieren.

Ich arbeite schon lange mit GULP als Kooperationspartner zusammen und bin immer gespannt auf die Ergebnisse der Freelancer Studie (früher bekannt als GULP Stundensatz-Umfrage). Deshalb lege ich euch auch dieses Mal die Teilnahme ans Herz 🙂 Zum ganzen Artikel

Tief durchatmen, allen Mut zusammennehmen, den Businessplan noch ein letztes Mal checken und…. los geht der Sprung ins kalte Gründer-Wasser! Der Weg in die Selbständigkeit hin zum eigenen Startup erfordert Courage und Selbstvertrauen. Dabei kann ein Blick auf die Szene nicht schaden, er verrät einiges über die neuen „Kollegen“.

Ein Blick auf die deutsche Gründerszene

Ein Blick auf die deutsche Gründerszene

In meinem Blogartikel werfe ich heute mit euch gemeinsam einen Blick auf Deutsche Startups.  Zum ganzen Artikel

Keiner mag Perfektionisten, aber unnötige Fehler sind genauso unbeliebt. Beim Aufbau des eigenen Online-Shops kann viel schiefgehen, aber ein vermasselter Checkout-Prozess sollte nicht dazugehören. Wer geht schon gerne das Risiko von entnervten Kunden und sinkenden Verkaufszahlen ein? Hier lernt ihr, wie ihr es richtig machen könnt!

Nur noch ein Klick zum Kauf – jetzt sollte nichts mehr schief gehen!

Nur noch ein Klick zum Kauf – jetzt sollte nichts mehr schief gehen!

Ihr wollt eure Conversion verbessern, liebe eCommercler? Dann trifft mein aktuelles Fundstück genau ins Schwarze. Der Artikel liefert euch die besten Tipps zur Optimierung eures mobilen Checkouts! 🙂 Zum ganzen Artikel

Online-Händler sind stets auf der Jagd nach dem lukrativsten Kunden. Dabei entgeht vielen, dass sie ihn bereits haben: Ihren Stammkunden. Denn Kunden, die mehr als einmal bestellen, sind wesentlich lukrativer und zudem günstiger zu akquirieren als Neukunden: Insgesamt 41 Prozent des Umsatzes wird von diesem Kunden-Typ realisiert, obwohl er nur 8 Prozent des gesamten Besucheraufkommens ausmacht.

Warum nach Neukunden jagen, wenn der lukrativste Kunde so nah ist…?

Warum nach Neukunden jagen, wenn der lukrativste Kunde so nah ist…?

Warum die Jagd nach Neukunden nicht oberste Priorität sein muss, erklärt Ilka Großecappenberg, Vice President Marketing bei Shopgate, in ihrem Gastartikel. Zum ganzen Artikel

Freelancer und Selbständige müssen flexibel sein und sich immer neuen Gegebenheiten anpassen. Einfach ohne Kontakt zur Außenwelt wochenlang vor sich hin arbeiten, das geht im heutigen Arbeitsleben mit Meetings, Scrums, Brainstorming und Co nicht mehr. Besonders deutlich wird das im IT-Bereich, mit dem ich in meinem Berufsleben täglich zu tun habe. Dort begegnet mir immer wieder die Methodik der agilen Softwareentwicklung.

Kommunikation und regelmäßige Meetings – das A und O bei der agilen Softwareentwicklung.

Kommunikation und regelmäßige Meetings – das A und O bei der agilen Softwareentwicklung.

Grund genug, mich heute auf meinem Blog mit diesem Thema zu beschäftigen und für euch die Vor- und Nachteile dieser Entwicklungsmethode zu beleuchten. Zum ganzen Artikel

Auf Facebook gesocialt, bei Twitter gezwitschert, eine Snapchat-Story erstellt und bei Instagram gepostet? Wie sieht’s mit Pinterest aus? Rentiert sich Google+ noch, und wie steht´s eigentlich um LinkedIn? Die Social Media Welt wächst gefühlt täglich um neue lebenswichtige Netzwerke, die alle bedient werden wollen. Ohne eigenen Social Media Manager ist dieses Pensum bald nicht mehr zu bedienen. Dabei bieten Soziale Netzwerke gerade für Startups die perfekte Möglichkeit, sich schnell bekannt zu machen. Eine Lösung muss her!

Soziale Verwirrung, statt sozialer Vernetzung?

Soziale Verwirrung, statt sozialer Vernetzung?

Ihr blickt nicht mehr richtig durch und wünscht euch ein Management-Tool, um eure sozialen Netzwerke zu verwalten? Kein Problem, mein neues Fundstück bietet euch gleich sieben davon!   Zum ganzen Artikel

Was könnte sich ein Medienkonzern mehr wünschen, als einen der berühmtesten Filme überhaupt zu produzieren, tonnenweise Geld dafür zu scheffeln und noch Milliarden Fans zu haben, die sich weltweit auf jedes Merchandise-Produkt stürzen? Richtig: Noch mehr Geld verdienen! Wie geht das am besten, wenn es schon Fortsetzungen von der Fortsetzung und sogar einen Lego-Movie gibt? Genau: Entweder muss eine Zeichentrickserie her oder eine Urheberrechtsklage. Lucasfilm entscheidet sich im Kampf gegen einen Nachwuchs-Jedi für die zweite Variante… Ein Beispiel par excellence: Lucasfilm und seine Jedi-Ritter…

Gezückte Lichtschwerter im Kampf ums Urheberrecht

Gezückte Lichtschwerter im Kampf ums Urheberrecht

Bei dieser Story ist ungläubiges Kopfschütteln vorprogrammiert und wird deshalb auch zu meinem aktuellen Webzuckerl gekürt. Zum ganzen Artikel

Vermögensschaden: Versicherung neu denken!