Über Ralph Günther

Als Gründer der exali GmbH verfüge ich über langjährige Erfahrung im Riskmanagement und der Versicherung von IT-Experten, Medienschaffenden und Consultants. Mehr

Zum Versicherungsportal

exali.de - Mein Business bestens versichert

RSS

RSS

Networking

Follow exali on Twitter  

Meta

Diese Seite wird überprüft von der Initiative-S

Profil erstellen, auf Ausschreibungen melden und warten… So oder so ähnlich läuft die Freelancer-Vermittlung häufig ab. Doch ein junges Startup aus Berlin will die Freelancer-Vermittlung für Kreative neu erfinden. Weg von reinen Datensätzen, hin zu mehr Persönlichkeit und einer passgenauen Vermittlung.

NOOK NAMES im Interview: Jobsuche neu gedacht!

NOOK NAMES im Interview: Jobsuche neu gedacht!

Immer auf der Suche nach guten Ideen für Freelancer habe ich die Jungs von NOOK NAMES gefunden und Mitgründer Jonas Drechsel zum Interview eingeladen.

Freelancernetzwerk revolutioniert? NOOK NAMES will anders sein

Bevor ich direkt ins Interview einsteige, möchte ich darauf hinweisen, dass wir mit exali.de Networking Events von NOOK NAMES sponsern. Ich finde die Idee der Berliner Jungs wirklich spannend und freue mich, dass ich die Idee unterstützen kann. Weil ich glaube, dass der persönliche Ansatz eine gute Art und Weise ist im Business zusammenzufinden, freue ich mich über das Interview mit Jonas:

F: Portale die Freelancer vermitteln gibt es im Web ja einige. Was ist an eurem Ansatz neu und wie wollt ihr damit ein besseres Matching zwischen Freelancern und Auftraggebern erreichen?

Für kreative Freelancer gibt es einige Themen, die sie tendenziell anwidern. Quasi alle hassen (Kalt-)Akquise. Sie wollen nicht gegen dutzende andere Kandidaten um einen Auftrag konkurrieren und sich und ihre Arbeit dabei bestmöglich verkaufen müssen. Außerdem ist es ihnen wichtig, sich nicht unter Wert verkaufen zu müssen bzw. immer wieder mit miserablen Angeboten von Kundenseiten konfrontiert zu werden.

Auf der anderen Seite stehen Auftraggeber, die ihre Kommunikation verbessern wollen und dabei spezialisierte Unterstützung für einzelne Projekte benötigen. Kostenfreie Plattformen, die über das persönliche Netzwerk hinausgehen, gibt es nur vereinzelt und sie berücksichtigen oft zu wenig die Bedürfnisse der Freelancer. Hier setzen wir an und arbeiten an einem System, das beide Parteien auf die effizienteste Art zusammenbringt.

Wir glauben an das perfekte Match zwischen Auftraggeber und Freelancer. Das heißt wir suchen aus einer Vielzahl von Freelancern genau den, der zu dem vom Auftraggeber definierten Projekt passt. Dafür haben wir eine Suchmaske entwickelt, die es dem Auftraggeber erlaubt, innerhalb kürzester Zeit sein Projekt sehr präzise zu definieren (Spezialisierung, Referenzprojekte, Programmanforderungen, Sprache, Einsatzort, Zeitraum, Budget mit Mindesttagessatz von 300€, etc.)

In der Folge durchsuchen wir – aktuell noch relativ manuell – unsere Datenbank. Dabei achten wir auf viele Faktoren. In erster Linie zählt der fachliche Fit. Vielleicht wissen wir aber auch schon mehr über den Freelancer. Beispielsweise konnten wir einmal eine Art Directorin an ein Startup vermitteln, weil sie unbedingt mehr konzepten wollte und dadurch preislich überhaupt erst für den Kunden erreichbar wurde. Wir prüfen außerdem Verfügbarkeit und Budget und schlagen dann binnen maximal 72 Stunden passende Kandidaten vor. Dabei sagen wir aber auch klar, wenn gewisse Faktoren eben noch nicht zu 100% erfüllt sind.

F: Ihr veranstaltet auch Events bei dem sich Freelancer und Auftraggeber kennenlernen können. Welches Konzept steckt dahinter?

Wir sitzen in Berlin und hier gibt es jeden Tag dutzende Events. Wir wollten eines, wo gute Kreative zueinander finden, leicht connecten können und sich austauschen. Jobs zuschieben aber auch einfach mal die Seele unter Gleichgesinnten baumeln lassen. Dafür haben wir ein geschlossenes Event erschaffen, das sich durch einen Querschnitt handverlesener Gäste aus der Kreativ- und Werbebranche mit Fokus freelancen zusammensetzt. Vor Ort kommt jeder ganz leicht in Gespräche. Mit dem Creative Quicky lernt man binnen Minuten einige neue Kontakte kennen, der Infoschnaps öffnet die Sinne und klärt Fragen rund um NOOK NAMES, eine Fotobox bringt ebenfalls Menschen zusammen, ein Blackboard sammelt Suchanfragen, wir als Connectoren matchen ganz gezielt, Farbcodes begleiten durch den Abend und die Szenerie lockert ebenfalls. Nach dem letzten Event haben wir eine Umfrage unter unseren Gästen durchgeführt und das Feedback war überwältigend. Sagen wir so: Das einzige was noch fehlt ist ein NOOK Baby! An dieser Stelle auch ein großes Dank an exali.de, die unserer Veranstaltungen aktuell unterstützen.

F: Warum ist die persönliche Schiene im Business für Euch so wichtig?

Gegenfrage: Worauf basiert Empfehlung? Vertrauen! Unser Kapital ist eine nachhaltige Beziehung zu Freelancern und Auftraggebern. Die Basis ist Vertrauen. Darum herum bauen wir unser Unternehmen. Und auch wenn die Events aus reiner Business-Sicht aktuell nicht „lohnenswert“ sind, legen wir damit den Grundstein eines Freelanceruniversums created by NOOK NAMES.

Info: NOOK NAMES finanziert sich derzeit über 10% Provision der vermittelten Jobs (ohne Folgeaufträge).

Über den Interviewpartner:

Jonas Drechsel, Mitgründer von NOOK NAMES

Jonas Drechsel, Mitgründer von NOOK NAMES

Als Mitgründer des Freelancernetzwerks NOOK NAMES will Jonas Drechsel, ehemals selbst drei Jahre Freiberufler, den Arbeitsmarkt der Zukunft mitgestalten. Und zwar so, dass kreative Freelancer zukünftig mindestens so gut bezahlt werden wie aktuell und dabei Werke vollbringen, die deren Auftraggeber im Wettbewerb abheben. Denn gute Werbung lohnt sich, aber hat auch ihren Preis.

Weitere interessante Artikel:

2 Antworten auf “Freelancer-Vermittlung mal anders: Wie NOOK NAMES die Jobsuche im Kreativ-Business umkrempeln will”

  1. Sehr geehrte Damen und Herren,

    an dieser Stelle bedarf Ihre Seite einer Überarbeitung.
    Nachdem ich gerade einige Zeilen verfasst habe und diese abschicken wollte, war das Capture abgelaufen. Text weg alles jetzt kürzer neu.

    Aufgrund der Exali Werbung wollte ich mich bei Ihnen anmelden. Da ich aufgrund meiner ehemaligen Festanstellung im Gesundheitswesen, Labor und Stationkommunikation meinem ehemaligen Arbeitgeber keine Tipp’s zukommen lassen möchte, habe ich es mit Refferenzen schwer. Die Rechte der Software liegen im Übrigen komplett bei mir.

    Leider sind sie daher wie sie so schön schreiben raus.

    Schöne Grüße

    Werner Albaum

  2. Ralph Günther sagt:

    Lieber Herr Albaum,
    vielen Dank für Ihren Hinweis, so etwas sollte natürlich nicht vorkommen. Wir werden uns umgehend um das Problem kümmern.
    Ihre Anregung geben wir gerne an die Jungs von NOOK NAMES weiter! 🙂

    Beste Grüße,

    Ralph Günther

Schreiben Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.