Über Ralph Günther

Als Gründer der exali GmbH verfüge ich über langjährige Erfahrung im Riskmanagement und der Versicherung von IT-Experten, Medienschaffenden und Consultants. Mehr

Zum Versicherungsportal

exali.de - Mein Business bestens versichert

RSS

RSS

Networking

Follow exali on Twitter  

Meta

Das Projektgeschäft ist kein einfaches Geschäft für Freelancer, wie ich in meiner Praxis als Versicherungsmakler immer wieder feststelle. Wer den Projektzuschlag will, der muss sich deutlich von der Konkurrenz abheben. Die Absicherung durch eine adäquate IT-Haftpflicht kann dabei genauso entscheidendes Kriterium sein, wie das eigene Know-how und die Skills. Dazu kommt die richtige Kalkulation des Stundensatzes: Ist er zu niedrig, reicht das Geld vielleicht nicht zur Überbrückung projektfreier Zeiten. Fordert der Freiberufler zu viel, bekommen günstigere Konkurrenten den Zuschlag, weiß Susanne Schödl von der Projektbörse und Personalagentur GULP.

Was ist mein Wissen wert? Mit dem für jeden frei verfügbaren Tool „GULP Stundensatz Kalkulator“ können Freelancer die branchenüblichen Stundensätze im IT-/Engineering-Markt ermitteln.

Was ist mein Wissen wert? Mit dem für jeden frei verfügbaren Tool „GULP Stundensatz Kalkulator“ können Freelancer die branchenüblichen Stundensätze im IT-/Engineering-Markt ermitteln.

Wie da den Überblick behalten? Dafür gibt es mittlerweile nützliche und kostenlose Tools, die Freelancern diese wichtigen Infos über den Markt liefern. Zum Beispiel den „GULP Trend Analyzer“, den meine Gastautorin Susanne Schödl vergangene Woche vorgestellt hat.

Im zweiten Teil geht es nun um den für jeden frei verfügbaren „Stundensatz Kalkulator“, mit dem Freelancer die branchenüblichen Stundensätze ermitteln können. Zudem stellt die Expertin den „IT-Projektmarktindex“ vor – als Gradmesser für die Angebots- und Nachfragesituation am IT-Projektmarkt. Als Beispiel dient wieder der Skill C#.

Wie hoch sind die Stundensätze im Bereich C#?

Das Tool „GULP Stundensatz Kalkulator“ ermittelt die branchenüblichen Stundensätze von Freelancern im Bereich IT und Engineering.

Als Datenbasis werden beim Stundensatz Kalkulator die Profile der Freelancer herangezogen, die C# in ihrem fachlichen Schwerpunkt eingetragen haben, also in die „Überschrift“ ihres GULP Profils. Ausgewertet wird dann der Stundensatz, den die so ausgewählten Freelancer in ihr GULP Profil eingetragen haben.

Der tatsächliche Stundensatz hängt natürlich von vielen Faktoren ab (z.B. Projektlaufzeit, Verhandlungsgeschick, Konkurrenz, Kenntnisstand…), die hier nicht berücksichtigt werden können.

Dennoch: Der Stundensatz Kalkulator hilft, den Stundensatz am Markt und an der Konkurrenz auszurichten. IT-/Engineering-Freelancer erhalten so Richtwerte zum durchschnittlichen Honorar je fachlichem Schwerpunkt, Position, Berufserfahrung und PLZ-Gebiet des Einsatzortes.

Für unser Beispiel C#:

Tabelle: Richtwerte zum durchschnittlichen Honorar je fachlichem Schwerpunkt.

Tabelle: Richtwerte zum durchschnittlichen Honorar je fachlichem Schwerpunkt.

Softwareentwickler, die C# im fachlichen Schwerpunkt eingetragen haben, fordern im Schnitt einen Stundensatz von 64 Euro. Alle Softwareentwickler stehen derzeit bei 70 Euro, also 6 Euro mehr.

Tabelle: Höhere Stundensätze (68 Euro) ergibt die Suche nach „Projektleiter“ und C#.

Tabelle: Höhere Stundensätze (68 Euro) ergibt die Suche nach „Projektleiter“ und C#.

Höhere Stundensätze (68 Euro) ergibt die Suche nach „Projektleiter“ und C#. Das heißt: Es bringt im Schnitt 4 Euro mehr, sich zum Projektleiter weiterzuentwickeln. Bei den Freelancern in allen Bereichen bringt die Zusatzqualifikation „Projektleiter“ im Schnitt um 11 Euro höhere Stundensätze – für C# also keine allzu aussichtsreiche Option.

Welche Freelancer-Profile oberhalb und welche unterhalb des C#-Entwickler-Durchschnitts liegen, zeigen die Ergebnis-Beispiele im GULP Stundensatz Kalkulator. Hier können Freelancer sich Skills herauspicken, die möglicherweise höhere Honorare bringen, und die Suche damit erneut starten. Oder vice versa: Qualifikationen herausfinden, die es sich nicht zu lernen lohnt.

(Wenn der Stundensatz nicht öffentlich einsehbar ist, wird hier eine 0 angezeigt. Der Freelancer kann das selbst auswählen, der Stundensatz ist außerdem kein Pflichtfeld.)

Welche Freelancer-Profile oberhalb und welche unterhalb des C#-Entwickler-Durchschnitts liegen, zeigen die Ergebnis-Beispiele im GULP Stundensatz Kalkulator.

Welche Freelancer-Profile oberhalb und welche unterhalb des C#-Entwickler-Durchschnitts liegen, zeigen die Ergebnis-Beispiele im GULP Stundensatz Kalkulator.

Weiter unten auf der Ergebnisseite zeigt das Tool zum Beispiel, wie sich die C#-Stundensätze entwickelt haben (in den vergangenen zwölf Monaten um 5 Euro gestiegen!) oder wie sich die Stundensätze verteilen (36,8 Prozent verlangen zwischen 60 und 70 Euro).

Der Skill C# liegt also offensichtlich etwas unterhalb des Stundensatz-Durchschnitts – Tendenz aber steigend. Zusätzlich dürfte durch die hohe (und steigende) Anzahl der Projektanfragen in diesem Bereich die Auslastung der Freelancer recht gut sein.

Wie nah komme ich den Top Ten in meinem Bereich?

Das Tool „GULP IT-Projektmarktindex“ misst seit 1998 kontinuierlich die über den GULP Server zugestellten Projektangebote. Der daraus gewonnene Index ist ein Gradmesser für die Angebots- und Nachfragesituation am IT-Projektmarkt.

Der Stundensatz eines IT/Engineering-Freelancers bestimmt sich natürlich durch Angebot und Nachfrage. Einiges hängt davon ab, wie viele Selbstständige einer einzigen Projektanfrage gegenüber stehen – oder anders herum.

Der GULP IT-Projektmarktindex hilft Freelancern, ihre eigene Position besser abzuschätzen und zu erkennen, wie nah sie den Top Ten in ihrem Bereich kommen (oder vielleicht sogar selbst dabei sind?).

Besonders interessant sind für diese Zwecke im GULP IT-Projektmarktindex die Auflistungen unter dem Punkt Top Qualifikationen, für unser Beispiel die Top 10 der Programmiersprachen:

GULP IT-Projektmarktindex: die Top 10 der Programmiersprachen.

GULP IT-Projektmarktindex: die Top 10 der Programmiersprachen.

Hier wird nochmals deutlich, dass die Nachfrage nach C# steigt (z.B. im Gegensatz zu Java).

Ein Klick auf die Zahl in der Spalte “Verfügbare Freiberufler” führt uns zu einer Top-Ten-Liste: Das sind diejenigen zehn Freelancer mit der Qualifikation “C#”, die im letzten Monat die meisten Projektanfragen erhalten haben.

Beispiel-Tabelle: Diejenigen zehn Freelancer mit der Qualifikation "C#", die im letzten Monat die meisten Projektanfragen erhalten haben.

Beispiel-Tabelle: Diejenigen zehn Freelancer mit der Qualifikation “C#”, die im letzten Monat die meisten Projektanfragen erhalten haben.

Die (anonymen) Profile dieser Selbstständigen können Sie sich mit einem Klick auf den fachlichen Schwerpunkt ansehen. (Wenn der Stundensatz nicht öffentlich einsehbar ist, wird er hier nicht angezeigt.) Und wenn Sie sie mit Ihrem eigenen vergleichen, fällt Ihnen bestimmt noch die eine oder andere Sache auf, die Sie so ähnlich in Ihr Profil übernehmen könnten.

Meist ist auf den ersten Blick erkennbar, warum diese Profile so viele Anfragen erhalten haben. Sehen Sie sich an, wie die Top Ten ihre Projekterfahrung beschrieben haben, über welche zusätzlichen Qualifikationen sie verfügen, in welchen Feldern und Kategorien die relevanten Skills erwähnt sind, wie oft die wichtigsten Schlagwörter und Synonyme im Profil vorkommen. Und übernehmen Sie, was Ihnen gefällt und Ihren Erfahrungen entspricht, in Ihr eigenes Profil.

Persönliche Ratschläge zu diesem und den anderen GULP Tools geben gerne die Kollegen von Susanne Schödl aus dem Portal- und Projektmanagement. Sie sind per E-Mail unter info@gulp.de oder telefonisch unter +49 (0)89 500 316-600 erreichbar.

Weiterführende Informationen

Schreiben Sie einen Kommentar


× zwei = 2