Über Ralph Günther

Als Gründer der exali GmbH verfüge ich über langjährige Erfahrung im Riskmanagement und der Versicherung von IT-Experten, Medienschaffenden und Consultants. Mehr

Zum Versicherungsportal

exali.de - Mein Business bestens versichert

RSS

RSS

Networking

Follow exali on Twitter  

Meta

Diese Seite wird überprüft von der Initiative-S

Wer erinnert sich noch an die 80er, als unzählige verstaubte Ordner im Büro für Platzmangel sorgten? Schön, dass diese Zeiten vorbei sind und zur Archivierung nicht mehr jedes Dokument in Papierform vorhanden sein muss. Die Digitalisierung hat im Business Vieles einfacher gemacht. Doch die Archivierung von Daten ist nach wie vor ein wichtiges Thema, das leider manchmal vergessen oder nicht fehlerfrei gemacht wird. Denn damit bei Backup und Datensicherheit nichts schief geht, gibt es Einiges zu beachten.

Sicherungskopien sollten zum daylie Business gehören, egal ob Freelancer oder Webshop-Betreiber. So vermeidet Ihr die 8 häufigsten Fehler beim Backup.

Sicherungskopien sollten zum daily Business gehören, doch dabei passieren immer wieder Fehler. So vermeidet Ihr die 8 häufigsten Stolpersteine.

Das Sicherheitsmagazin IT SecCity.de zeigt die acht häufigsten Fehler beim Backup und erklärt, wie Ihr sie vermeiden könnt. Mein Fundstück der Woche.

Backup: Wenn der Teufel im Detail steckt…

Wenn ich Euch jetzt sage, dass Sicherungskopien wichtig sind, dann fragt Ihr Euch, warum ich etwas erzähle, was Ihr ohnehin schon wisst. Nein! Die Bedeutung eines Backups hat inzwischen vermutlich jeder verstanden, doch der Teufel steckt auch bei der Datensicherung im Detail.

Deshalb will ich Euch den Artikel „Die acht häufigsten Fehler beim Backup“ von Urs Langmeier, von Langmeier Software bei IT SecCity.de ans Herz legen.

Die häufigsten Fehler bei der Datensicherung

In einer knappen und übersichtlichen Stichpunktliste erklärt der IT-Experte, welche Punkte Unternehmer bei ihren Backups häufig falsch machen.

Was mir besonders gut gefällt: Er nennt nicht nur die Fehler, sondern erklärt auch, welche Konsequenzen diese haben. So kommt gleich der erste Tipp direkt aus der Praxis für die Praxis.

Fehler: Zu seltene Datensicherung

Backups nach einem automatisierten Intervall sind ein guter Anfang, doch der Experte warnt: Häufig ist das noch nicht genug. Selbst „Hand anlegen“ ist angesagt.

Wenn zum Beispiel ein Grafiker die ganze Nacht mit Hochdruck an einem neuen Design gearbeitet hat, um den Auftrag für den Kunden fristgerecht fertig zu bekommen – und dann, kurz vor Deadline, passiert ein Systemcrash. Alle Daten sind weg, stundenlange Arbeit verloren und die Deadline verpasst: Ein digitaler Business-super-GAU!

Deshalb der Tipp des Experten: Zusätzlich zum automatisierten Backup nach wichtigen Arbeitsfortschritten eine zusätzliche Sicherungskopie anlegen.

Wichtige Expertentipps zum Backup:

Ebenso praxisnah und gut verständlich wie der erste Tipp, sind auch die nächsten Hinweise, die der Experte dem Unternehmer unter dem Motto „unbedingt vermeiden“ ans Herz legt:

  • RAID-System mit einer Datensicherung verwechseln,
  • die Kopie immer in der Nähe aufbewahren,
  • zu schnelles Überschreiben der Daten,
  • kein Konzept für die Systemwiederherstellung haben,
  • unflexible Sicherungssoftware,
  • ungeklärte Zuständigkeiten,
  • sich von Kosten für die Sicherheit abschrecken lassen.

Zu jedem dieser Punkte liefert Urs Langmeier eine Erklärung, weshalb die einzelnen Schritte wichtig sind und wie sie durchgeführt werden.

Wusstet Ihr zum Beispiel, dass eine Systemwiederherstellung nur wenige Minuten dauert, wenn man ein gut durchdachtes Sicherungskonzept und einen darauf abgestimmten Wiederherstellungsplan hat?

Fazit: Ich finde den Artikel wirklich gelungen, denn er schützt vor jeder Menge Ärger (und Arbeit!). Die meisten Freiberufler, Webshop-Betreiber oder IT-Experten achten bereits auf eine umfangreiche und regelmäßige Datensicherung, umso mehr bringt es einen auf die Palme, wenn dabei Fehler unterlaufen und am Ende alles für die Katz war.

Weiterführende Informationen:

Schreiben Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.