Über Ralph Günther

Als Gründer der exali GmbH verfüge ich über langjährige Erfahrung im Riskmanagement und der Versicherung von IT-Experten, Medienschaffenden und Consultants. Mehr

Zum Versicherungsportal

exali.de - Mein Business bestens versichert

RSS

RSS

Networking

Follow exali on Twitter  

Meta

Diese Seite wird überprüft von der Initiative-S

Brodelt da ein Durchbruch in der Webshop-Welt? Wenn es nach Währungsexperten geht, dann hat das digitale Zahlungsmittel Bitcoin durchaus Chancen. Zwar ist es noch in der Entwicklungsphase und hat mit so manchen Hürden zu kämpfen, doch probieren geht bekanntlich über studieren. Schon darüber nachgedacht, auch Bitcoin-Zahlungen in eurem Online-Shop zu akzeptieren?Branchenkenner halten viel von der progressiven Zahlungsoption für Webshop-Betreiber. Und in den USA ist die digitale Währung längst im Alltag angekommen.

Bitcoins: Ein digitales Zahlungsmittel mit Stärken, aber auch noch ein paar Schwächen.

Bitcoins: Ein digitales Zahlungsmittel mit Stärken, aber auch noch ein paar Schwächen.

Nur langsam wächst auch die Anzahl der Webshop-Betreiber in Deutschland, die Bitcoins statt Euro als Zahlungsmittel erlauben. Den Chancen und Risiken, die sich daraus ergeben, widmet sich Dr. Katja Flinzner in meinem Fundstück der Woche.

Marketing Strategie: Neue Zahlungsart

Ihr wollt mit eurem Webshop stets auf dem Laufenden sein und jeden angesagten Trend zum Durchstarten nutzen? Dann offenbart sich in der Zahlungsoption Bitcoins ein klarer Aufmerksamkeitsgarant, denn viele Webshops bieten diese noch nicht an. Wie ihr Bitcoins trotz so mancher Tücken gekonnt einsetzen könnt, erklärt Dr. Katja Flinzner in ihrem Artikel „Bitcoin im E-Commerce: Das musst du als Shopbetreiber beachten“. Dank ihrer Tipps und Tricks wissen Webshop-Betreiber worauf es ankommt,welche Gefahren lauern und welche Möglichkeiten es gibt, sie zu umschiffen.

Was steckt hinter dem digitalen Zahlungsmittel?

In 2009 war es soweit, die ersten Bitcoins wurden geschöpft – die Bankenkrise lässt grüßen… Um der Abhängigkeit in das Bankensystem zu entrinnen, versuchte man eine digitale Währungslösung auf die Beine zu stellen, bei der es keinem Vertrauen in Mittelsmänner bedarf, um Geld sicher und problemlos zu transferieren: Bitcoins – das digitale Zahlungssystem! Interessierte können sich schnell und unkompliziert über die Software Bitcoin-Core den digitalen Geldbeutel „Wallet“ anlegen und Bitcoins für den Zahlungsverkehr im gesamten Bitcoin-Netzwerk erwerben.

Wie genau das funktioniert, verrät euch das ausdrucksvolle YouTube-Video von Funk-e in Kollaboration mit bitcoin.de; denn das sagt einfach mehr als meine wortreichen Erklärungsversuche 🙂 Deshalb seht selbst:

Ganz reibungslos verläuft der digitale Zahlungsverkehr via Bitcoins aber noch nicht. Technische Probleme führen immer wieder zu Rückschlägen und nicht zuletzt dazu, dass die Zahlungsoption vorläufig deaktiviert werden muss.

Stärken nutzen, Schwächen kennen

Trotz anhaltender Experimentierphase kann die Spezialistin für Internationalisierung und Qualitätssicherung in Web & Print, Dr. Katja Flinzner, durchaus Vorteile von Bitcoins ausmachen. Welches Zahlungsmittel kann beispielsweise schon von sich behaupten, dass es einwandfrei sowie grenzen- und nahezu verzögerungslos in den Weiten der Welt einsetzbar ist? Insofern sind Bitcoins als digitales Zahlungsmittel ein absoluter Mehrwert für den internationalen Cross-Border-Handel!

Aber aufgepasst! Wusstet ihr zum Beispiel, dass der Kurs eines Bitcoins noch durchaus wilde Achterbahnfahrten absolviert? Bis zu 20 Prozent können die Schwankungen an nur einem Tag ausmachen. Deshalb rät die Expertin neben anderer hilfreicher Tipps unbedingt zu einem sofortigen Umtausch der Umsätze, um vor einer möglichen Spekulier-Tour zu türmen.

Fazit:
Ob Hype oder tatsächlich ein Zahlungsmittel für die Zukunft – das kann ich euch leider nicht beantworten…Für den Webshop-Betreiber, der in Bitcoins eine Zahlungsoption für seinen Webshop sieht, lohnt sich der Blick in den Artikel aber auf jeden Fall. Die ersten Tipps und Tricks gibt’s darin direkt an die Hand! Jetzt seid ihr an der Reihe: Bitcoins als Chance oder Risiko? Findet es heraus! 🙂

Weiterführende Informationen:

3 Antworten auf “eCommerce im Zukunftsrausch: Probier’s mal mit der Bitcoin-Zahlung!”

  1. Marco sagt:

    Bitcoin als Bezahloption anzubieten kann auf jeden Fall nicht schaden. Immer mehr Menschen finden Gefallen an dieser Währung. Ich denke sie hat wirklich Zukunft.

  2. Georg sagt:

    Vielen Dank für den interessanten Artikel. Bitcoin ist meiner Meinung nach die Zukunft. Immer mehr Menschen zahlen mit diesem Währungsmittel.

  3. Ralph Günther sagt:

    Hallo Georg,
    Vielen Dank für dein positives Feedback, ich bin da ganz deiner Meinung.
    Beste Grüße
    Ralph Günther

Schreiben Sie einen Kommentar

Wenn Sie einen Kommentar abgeben, speichern wir zu den eingegebenen Daten Ihre IP-Adresse. Weitere Informationen finden sie in unserer Datenschutzerklaerung.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.