9839 IT-Haftpflicht Archives - Seite 2 von 11 - Ralph Günther Blog - Versicherung neu denken Ralph Günther Blog – Versicherung neu denken
 
 
 

Du durchstöberst gerade die Kategorie IT-Haftpflicht.

Über Ralph Günther

Als Gründer der exali GmbH verfüge ich über langjährige Erfahrung im Riskmanagement und der Versicherung von IT-Experten, Medienschaffenden und Consultants. Mehr

Zum Versicherungsportal

exali.de - Mein Business bestens versichert

RSS

RSS

Networking

Follow exali on Twitter  

Meta

Diese Seite wird überprüft von der Initiative-S

Archiv für die Kategorie ‘IT-Haftpflicht’

Mit einem Ruck durchtrennt – und damit unbrauchbar: Den Einbauplänen von Hardware in den Serverschrank kam ein Glasfaserkabel in die Quere. Ein klassischer Sachschaden.

Warum die IT-Versicherung neben der Vermögensschadenhaftpflicht auch eine Betriebshaftpflichtversicherung zur Absicherung von Sachschäden und daraus resultierende Folgeschäden beinhalten sollte.

Wegen einer Fehlkonfiguration auf dem Exchange-Server kamen Mails in einer Kanzlei nicht an – die prompt eine wichtige Frist versäumte. Ein teures Unterfangen für den IT-Freelancer, wie sich herausstellen sollte…

Auf der Launch-Party zu seiner neuen Daten-Plattform Mega am Wochenende, ließ sich der Meister der Selbstdarstellung, Kim Schmitz alias Dotcom, in Anspielung auf die Razzia auf seinem Anwesen vor einem Jahr für den großen Auftritt noch einmal abführen.

Tatsächlich hat mich der mediale Hype um den 39-Jährigen, der wegen massiver Urheberrechtsverletzungen im Fadenkreuz der Behörden steht, zum Nachdenken über das Thema Plattform-Provider und die (Mit-)Störerhaftung angeregt.

Plötzlich meldet sich der Telefon-Provider. Warum in aller Welt auf einmal so viel nach Lettland telefoniert würde…? Und zwar ganze 500 Mal für jeweils 20 Minuten. Es ist eine ärgerliche Hiobsbotschaft, die in der ersten Arbeitswoche im neuen Jahr ein befreundetes Unternehmen von mir ereilte: Zwei Tage lang haben Hacker ihre Telefonanlage gekapert und damit einen Schaden verursacht, der bis in den fünfstelligen Bereich gehen könnte.

Aufklärungsarbeit in puncto Haftungsrisiken: Seitdem ich diesen Blog betreibe, liegt mir dieses Thema am Herzen. Und während in vielen Bereichen das Bewusstsein für die mit der Selbständikeit oder der eigenen Firma verbundenen Risiken gewachsen ist, kämpfe ich bei gewissen Themen immer noch gegen die eine oder andere Windmühle.

Umso mehr freue ich mich über Expertenbeiträge, wie den Beitrag von Rechtsanwalt Rolf Albrecht in Ausgabe 07/2012 des e-Commerce Magazins, in dem er zur Haftung der Unternehmensleitung für Rechtsverletzung schreibt. Kurzerhand habe ich den Experten selbst angerufen und um ein Interview gebeten. Meine fünf Fragen an…

Online-Shops, bei denen es Konsum- und Beautyartikel günstiger als zur unverbindlichen Preisempfehlung gibt, boomen bei Schnäppchenjägern. Klar, wer freut sich nicht, wenn er ein Produkt günstiger als normal bekommen kann. In diesem Fall allerdings etwas zu günstig: Weil der mit der Programmierung des Online-Shops beauftragte IT-Dienstleister falsche Preise importierte, gab es diverse Parfüms sogar noch unter dem Einkaufspreis. Ein Fehler, der zwar die Kunden freute – den Auftraggeber allerdings weniger. Und plötzlich standen knapp 4.000 Euro Umsatzausfall im Raum…

Um diesen konkreten Schadenfall geht es diese Woche auf meinem Blog – und darum, wie sich IT-Dienstleister und IT-Freelancer absichern können, wenn ihre Kunden durch sie finanzielle Einbußen wie einen Umsatz- und Gewinnausfall erleiden.

Cloud Computing, das eigene Büro in der Wolke. Ein Service, der seit geraumer Zeit nicht nur die Diskussion in den Fachmedien beherrscht, sondern als wichtiges Business-Tool von immer mehr Freiberuflern genutzt wird. Grund genug für mich, einen Experten für Cloud-Services mit Fragen zu einem Bereich zu löchern, der sich bei Selbständigen und in mittelständischen Betrieben offensichtlich immer mehr durchsetzt – zu dem es aber immer noch viele Fragezeichen gibt.

Herausgekommen ist dabei ein Interview über Chancen, Risiken und Nebenwirkungen von Cloud-Services mit einem, der es wissen muss: Philipp Stute von der Janz IT AG, Projektleiter des Cloud Computing Portals mittelstandscloud.de. Meine 5 Fragen an…

Wo gearbeitet wird, passieren Fehler. Und die können bei Freiberuflern teure Schadenersatzforderungen nach sich ziehen. Ein Thema, das ich in vielen Variationen immer wieder auf dem Blog aufgreife: Um für haftungsrechtliche Risiken zu sensibilisieren, und um zu zeigen, wann und wie eine Berufshaftpflicht Schutz bieten kann. So weit, so gut. Auf einen meiner zuletzt geschilderten Schadenfälle habe ich interessantes Feedback bekommen: „Aber es kann doch für Dienstleister nicht der Weg sein: Dann mache ich das über die Versicherung. Rechtssicher Arbeiten ist viel wichtiger“, schrieb ein Leser.

Eine Meinung, die ich vollkommen teile – und die mich auf die Idee gebracht hat, mich genauer mit dem Thema „grob fahrlässige Schadenverursachung vs. ordentliche Dienstleistung“ zu beschäftigen.

 

Wir arbeiten stets daran, den Service für unsere User zu verbessern und werten dazu anonymisierte Daten mit Google Analytics aus. Die Möglichkeit zum einfachen Widerspruch und weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie sich vom Tracking ausschließen wollen, klicken sie hier: