Über Ralph Günther

Als Gründer der exali GmbH verfüge ich über langjährige Erfahrung im Riskmanagement und der Versicherung von IT-Experten, Medienschaffenden und Consultants. Mehr

Zum Versicherungsportal

exali.de - Mein Business bestens versichert

RSS

RSS

Networking

Follow exali on Twitter  

Meta

Diese Seite wird überprüft von der Initiative-S
Buchtipp für Social Media im Business

Facebook, Instagram, Twitter: Ohne Social Media Accounts gehts im Business schon lange nicht mehr. Dabei ist es gar nicht so einfach, den Überblick zu behalten, welche Kanäle welchem Businessziel am meisten nutzen, nicht zuletzt, weil die digitale Medienlandschaft sich rasend schnell ändert. „Follow me!“ ist beim Rheinwerk-Verlag erschienen und versteht sich als Wegweiser und Ratgeber für den Social Media Dschungel. Ob das Buch für den ultimativen Durchblick sorgt? Ich habe für dich reingelesen…

Anschaulich, informativ und mit einer Prise Humor. „Follow me!“ ist ein rundum gelungenes Lexikon fürs Social Media Marketing.

Anschaulich, informativ und mit einer Prise Humor. „Follow me!“ ist ein rundum gelungenes Lexikon fürs Social Media Marketing.

… und dabei selbst einiges gelernt.

Über 500 Seiten Social Media Tipps

Ein Buch über Social Media Management, das über 500 Seiten hat? Die müssen ja ganz schön was zu sagen haben, denke ich, als in den bunt illustrierten Seiten des Ratgebers „Follow me!“, geschrieben von Anne Grabs, Karim-Patrick Bannour und Elisabeth Vogl, blättere. Dabei fällt mir auf, dass die einzelnen Textpassagen nicht nur kurz und informativ sind, sondern dass ich auch immer wieder vereinzelte Stellen herauspicken kann, weil die Abschnitte in sich abgeschlossen sind.

Ein Best-of der Social-Strategien…

Den Golden Circle von Simon Sinek, wie man Personas der eigenen Kunden erstellt oder SMART-Ziele formuliert, all das und noch viel mehr ist im Strategie-Teil des Buches anschaulich beschrieben. Dabei ist die Themenauswahl so umfassend, dass ich beim Lesen meine, eine Sammlung der spannendsten Talks und Blogbeiträge der letzten Jahre vor mir zu haben. Dabei ist jedes Thema anschaulich und leicht zu verstehen, ohne sich in unnötigen Details zu verlieren.

So geht gutes Storytelling

Kapitel 2.7. liefert zum Beispiel eine Checkliste für gutes Storytelling:

  1. Jede gute Story bedarf eines Grundes, erzählt zu werden. Sie brauchen eine emotional bedeutende Ausgangssituation.
  2. Jede Story bedarf eines Helden. Herausragende Storys im Social Web werden von einem sympathischen oder polarisierenden Helden getragen.
  3. Jede Story bedarf eines Konflikts. PR und Marketing reden ungern über Konflikte, aber in Geschichten lieben wir Konflikte.
  4. Jede Story bedarf der Viralität. Ein schlauer Plot arbeitet sich zu einem Höhepunkt hin, verrät aber immer nur so viel, dass der Zuschauer dranbleibt.

Ob du diese Story dann als Video, Text/Bild Post, Podcast oder völlig anderes Format umsetzt, bleibt dir überlassen. Natürlich kannst du auch bestehende Beiträge und Storyboards mit der Checkliste überprüfen und wenn nötig auf Vordermann bringen.

Mit diesen Kennzahlen misst du deinen Erfolg

Bei reiner Inspiration hört „Follow me!“ aber nicht auf, denn was nützen dir Ideen, wenn diese sich nicht in die Tat umsetzen lassen? Daher befasst sich das Ende des Kapitels mit der Erfolgskontrolle von Online Marketing Maßnahmen. Neben einer Auffrischung deines Marketing Vokabulars (KPIs, ROI, CRM) erfährst du hier, welche Kennzahlen für welches Ziel wichtig sind. Wusstest du zum Beispiel, dass der Cost-per-View für bezahlte Videos in Facebook und YouTube zwischen 0,01 € und 0,10 € liegt, während die Kosten pro Klick im Durchschnitt bei 0,40 Euro bis 0,70 Euro liegen? Wenn deine Kampagnen um ein Vielfaches teurer sind, wird es also Zeit für einen Richtungswechsel. Beim Planen der neuen Marketingstrategie kann ein Blick in dieses Buch sicherlich nicht schaden.

Fazit: „Follow me!“ schafft den Spagat zwischen Lehrbuch und Nachschlagewerk und ist deswegen für Social Media Neulinge ebenso geeignet wie für erfahrene Community Manager. Besonders gelungen sind dabei die Kapitel, die sich den einzelnen Plattformen widmen. So gelingt es den Autoren den richtigen Ton der einzelnen Kanäle zu vermitteln. Von mir gibt es also definitiv eine Leseempfehlung.

Weitere interessante Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Wenn Sie einen Kommentar abgeben, speichern wir zu den eingegebenen Daten Ihre IP-Adresse. Weitere Informationen finden sie in unserer Datenschutzerklaerung.


 

Wir arbeiten stets daran, den Service für unsere User zu verbessern und werten dazu anonymisierte Daten mit Google Analytics aus. Die Möglichkeit zum einfachen Widerspruch und weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie sich vom Tracking ausschließen wollen, klicken sie hier: