Über Ralph Günther

Als Gründer der exali GmbH verfüge ich über langjährige Erfahrung im Riskmanagement und der Versicherung von IT-Experten, Medienschaffenden und Consultants. Mehr

Zum Versicherungsportal

exali.de - Mein Business bestens versichert

RSS

RSS

Networking

Follow exali on Twitter  

Meta

Diese Seite wird überprüft von der Initiative-S

Frauen haben es einfach drauf: Waschen, putzen, kochen, Kinder hüten – das perfekte Heimchen am Herd? Pfui Klischee! Aber mal ehrlich: Viele Frauen geben noch immer ihren Job auf, um sich liebevoll um Haus und Familie zu kümmern. Nach einigen Jahren des Zurücksteckens melden sich dann häufig die eigenen Karriere-Wünsche wieder zu Wort: Ein verantwortungsvoller Job wird gesucht, der Familie und Beruf unter einen Hut bringt. Dafür gibt’s jetzt einen ganz klaren Trend: Frauen steigen im eCommerce ein.

Ein Job nach der Babypause, der Familien- und Berufsleben vereint? Für viele Frauen kommt da ein eigener Webshop für Handgemachtes wie gerufen.

Familie, Haushalt und Job in Einklang bringen? Jetzt ein eigenes Business im eCommerce starten!

Welche Einstiegsmöglichkeiten es da gibt und welche Wege sich für den Erfolg im eigenen eCommerce-Business eignen, zeigt heute mein Fundstück der Woche allen Powerfrauen!

Haushalt ist Frauensache? Von wegen!

Frauen gehören an den Herd – Männer bringen das Geld nach Hause! So sehen es die traditionellen Geschlechterrollen vor. Doch mittlerweile hat sich da so einiges getan. Klar bleibt oft noch die Frau zu Hause bei den Kindern, was jedoch noch lange nicht bedeutet, dass sie deshalb beruflich in der Bedeutungslosigkeit verschwindet. Genau deshalb gibt’s jetzt einen neuen Trend, über den das Team von VersaCommerce auf netaktiv.de ausführlich bloggt: „Wie Frauen ihre Zukunft im E-Commerce selber stricken können“.

Erstmal klein anfangen…

Und „stricken“ ist hier definitiv nicht nur eine Phrase, sondern ein auf den Punkt gebrachtes Wortspiel. 😉 Denn tatsächlich heißt es derzeit: Do it yourself? Ja, unbedingt! Denn selbstgemachte Geschenke sind Unikate, haben Herz und sind einfach nur in. Das Beste daran ist: Basteln, Stricken und Co. sich gut in den Alltag integrieren oder einfach mal auf den Abend verschieben, wenn die Kleinen nebenan friedlich schlummern. Damit fehlt nur noch das passende Verkaufsportal… Nur gut, dass es dafür DaWanda gibt – wenn es nach der netzaktiv.de-Autorin Nadine Brokmann geht, ist das das ideale Sprungbrett für Mamas. Denn ohne Ladenmiete und Vertriebskosten kann erstmal unverbindlich das neue Business getestet werden.

Und dann wird’s ernst: ein unabhängiger Shop

Einmal Praxisluft geschnuppert, fühlen sich viele Frauen in diesem Business gut aufgehoben; sogar so gut, dass sie mit einem eigenen Online-Shop liebäugeln – am Ende sind sie oft von ihrem Erfolg überrascht, so auch Linda Kelly und Verena Senksis, deren Shop-Idee im Artikel dargestellt wird. Sie glauben an ihre Stärken und bilden sich immer weiter!
Das ist auch gut so, denn: Fleiß zahlt sich aus! Wusstet ihr zum Beispiel, dass die Gründungen von Frauen stabiler sind und länger überleben? Zumindest geht das neben vielen weiteren Fakten über Gründerinnen und ihr Unternehmen aus dem Länderbericht des Global-Entrepreneurship-Monitors (GEM) hervor, den die netzaktiv.de-Autorin Nadine Brokmann in diesem Zusammenhang zitiert. Frauen sind einfach zielstrebiger, nicht so waghalsig und tasten sich eher sanft an ihr Business heran; das muss ich – zumindest zähneknirschend – zugeben. 😉

Fazit: Soll einer da nochmal sagen, Frauen gehören an den Herd… Dem halte ich sofort mein heutiges Fundstück unter die Nase. Da ich ein solches Engagement wirklich toll finde, wollte ich euch die Möglichkeiten rund um DaWanda und eigenen Webshop nicht vorenthalten. Frauen traut euch, vielleicht könnt ihr bald eure eigene Erfolgsgeschichte stricken… ähm… schreiben 😉

Weiterführende Informationen:

Schreiben Sie einen Kommentar

Wenn Sie einen Kommentar abgeben, speichern wir zu den eingegebenen Daten Ihre IP-Adresse. Weitere Informationen finden sie in unserer Datenschutzerklaerung.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.