Über Ralph Günther

Als Gründer der exali GmbH verfüge ich über langjährige Erfahrung im Riskmanagement und der Versicherung von IT-Experten, Medienschaffenden und Consultants. Mehr

Zum Versicherungsportal

exali.de - Mein Business bestens versichert

RSS

RSS

Networking

Follow exali on Twitter  

Meta

Diese Seite wird überprüft von der Initiative-S
Ein unterschätztes Google-Tool

Eine völlig kostenlose Möglichkeit, das eigene Unternehmen zu präsentieren, mit Kunden zu kommunizieren und das Google-Ranking zu verbessern – und kaum einer kennt sie? Das ist Google My Business! Der „Brancheneintrag“ bei Google wird von vielen Unternehmen vernachlässigt. Ein typischer Fall von verpasster Chance, denn mit einem Eintrag dort könnt ihr viel mehr erreichen, als nur eure Adresse und Telefonnummer mitteilen…

So verbessert ihr euer Erscheinungsbild bei Google mit „My Business“ – und das völlig kostenlos und mit ein paar Klicks!

So verbessert ihr euer Erscheinungsbild bei Google mit „My Business“. Kostenlos und mit ein paar Klicks!

… Was Google My Business alles „kann“ und wie ihr den perfekten Eintrag erstellt, erfahrt ihr heute auf meinem Blog.

Was ist Google My Business?

Google My Business ist sozusagen der Brancheneintrag eures Unternehmens bei Google. Er erscheint einheitlich bei allen Google-Produkten, zum Beispiel auf Google Maps, in der Google-Suchmaschine und bei Google+. Wenn jemand euer Unternehmen googelt oder nach einer Dienstleistung in eurer Stadt sucht, die zu eurem Unternehmen passt, wird euer „My Business“-Eintrag mit Adresse, Telefonnummer, Öffnungszeiten und Position auf der Karte sowie Google-Bewertungen in einem Kasten oberhalb der Suchergebnisse angezeigt.

Wer kann Google My Business nutzen?

Google My Business kann jedes Unternehmen nutzen, das einen lokalen Standort und während der angegebenen Geschäftszeiten persönlichen Kontakt zu seinen Kunden hat. Für den Eintrag braucht ihr lediglich ein Google-Nutzerkonto.

Warum sollte ich einen Google My Business Eintrag haben?

Mit Google My Business könnt ihr ganz einfach und schnell die Onlinepräsenz eures Unternehmens auf Google, einschließlich Google-Suche und Google Maps, verwalten. Ihr könnt die wichtigsten Informationen zu eurem Unternehmen bereitstellen und so dafür sorgen, dass Kunden auf einen Blick alles erfahren, was es über euch zu wissen gibt und euch schnell und einfach finden. Ein gut gepflegter „Brancheneintrag“ bei Google wirkt seriös und ihr entscheidet selbst über den ersten Eindruck, den Kunden bekommen, wenn sie nach eurem Unternehmen suchen.

Aber Google My Business kann noch mehr: Ihr könnt Google-Rezensionen eurer Kunden direkt beantworten und so mit euren Kunden kommunizieren. Außerdem könnt ihr eurem Eintrag Fotos hinzufügen. Hierzu liefert Google interessante Zahlen: Unternehmen, die ihrem Eintrag Fotos hinzufügen, erhalten 42 Prozent mehr Anfragen nach Wegbeschreibungen auf Google Maps und 35 Prozent mehr Klicks auf Links zu ihrer Website als Unternehmen ohne Fotos.

Außerdem könnt ihr, wenn ihr einen My Business Eintrag habt, wertvolle Zahlen abfragen. Beispielsweise dazu, wie Nutzer nach eurem Unternehmen gesucht haben und woher sie stammen. Oder wie viele Nutzer euer Unternehmen direkt über die angezeigte Telefonnummer in der Google-Suche und auf Google Maps angerufen haben. Und das alles kostenlos!

Wie erstelle ich einen Eintrag bei Google My Business?

Nichts leichter als das! Wenn ihr ein Google-Nutzerkonto habt, könnt ihr direkt auf der Startseite von Google My Business loslegen. Dort meldet ihr euch mit eurem Google-Konto an und gebt die grundlegenden Daten ein (Firmenname, Adresse, Telefonnummer, Website). Anschließend müsst ihr bestätigen, dass ihr berechtigt seid, den Eintrag vorzunehmen. Dann müsst ihr entscheiden, wie ihr den Bestätigungscode für die Verifizierung erhalten wollt. Das geht für alle per Postkarte und für ausgewählte Unternehmen auch telefonisch, per Mail oder per Sofort-Bestätigung (mehr Infos zur Bestätigung gibt es hier). Den Code müsst ihr eingeben, damit euer fertiger Eintrag in den Suchergebnissen auftaucht. Aber keine Angst, ihr müsst nicht auf die Postkarte warten. Ihr könnt euren Eintrag im nächsten Schritt fertigstellen, wenn ihr auf „später bestätigen“ klickt. Dann erhaltet ihr auf der nächsten Seite einen Überblick über euren Eintrag und könnt Öffnungszeiten eingeben und Fotos hochladen.

Wie optimiere ich meinen Google My Business Eintrag?

Wenn ihr erstmal euren My Business Eintrag habt, solltet ihr ihn immer auf dem aktuellen Stand halten und fortlaufend optimieren. Achtet unbedingt darauf, dass alle eure Angaben richtig sind und dass eure Adresse korrekt auf Google Maps markiert ist (das könnt ihr ggf. ändern). Außerdem solltet ihr keine Callcenter-Nummer angeben, sondern eine örtliche Telefonnummer. Das wirkt seriöser.

Zudem solltet ihr eurem Eintrag einige Fotos anfügen und auch diese immer mal wieder aktualisieren. Denn Fotos sind in der Regel das erste, was Nutzer sehen. Das können beispielsweise Team-Fotos, Produktfotos, Außenaufnahmen oder Logos sein. Welche Fotos letztendlich bei Google erscheinen, entscheidet Google selbst. Auch Bewertungen kommen gut an. Deshalb solltet ihr eure Kunden dazu animieren, euch bei Google zu bewerten. Auf neue Rezensionen solltet ihr immer sofort reagieren. Das ist eine super Möglichkeit, um mit euren Kunden in Kontakt zu kommen.

Eine weitere Möglichkeit, euren Eintrag bei Google My Business zu optimieren, ist es, Google-Beiträge zu erstellen. In diesen Beiträgen könnt ihr eure Kunden zum Beispiel über Angebote, Aktionen oder Veranstaltungen informieren. Diese Beiträge werden direkt in eurem „Brancheneintrag“ angezeigt. Weitere Informationen zu Google-Beiträgen und Tipps für einen guten Beitrag gibt es hier.

Ich habe einen Google My Business Eintrag, obwohl ich keinen erstellt habe

Keine Panik, es kann sein, dass ihr einen Eintrag bei Google My Business habt, obwohl ihr ihn selbst nicht erstellt habt. Das heißt nicht, dass euer Konto gehacked wurde 😉 Denn es kann sein, dass Google automatisch einen Eintrag zu eurem Unternehmen erstellt. Als Quellen dafür nutzt Google beispielsweise Infos von eurer Website, Angaben von Nutzern und Daten von Drittanbietern wie beispielsweise den „Gelben Seiten“ oder „das Örtliche“. Ein weiterer Grund, euch selbst einmal euren Eintrag bei My Business anzusehen und ihn mit euren eigenen Angaben zu füttern.

 

Weitere interessante Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Wenn Sie einen Kommentar abgeben, speichern wir zu den eingegebenen Daten Ihre IP-Adresse. Weitere Informationen finden sie in unserer Datenschutzerklaerung.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.