Über Ralph Günther

Als Gründer der exali GmbH verfüge ich über langjährige Erfahrung im Riskmanagement und der Versicherung von IT-Experten, Medienschaffenden und Consultants. Mehr

Zum Versicherungsportal

exali.de - Mein Business bestens versichert

RSS

RSS

Networking

Follow exali on Twitter  

Meta

Diese Seite wird überprüft von der Initiative-S
Aus dem t3n SEO-Check

Was sind die wichtigsten Rankingfaktoren in der Suchmaschinenoptimierung? Sind es Überschriften, Links oder doch die Keywords im Text? SEO-Experten sagen mittlerweile, dass es DIE Rankingfaktoren überhaupt nicht mehr gibt. Durch Künstliche Intelligenz, Machine Learning und komplexe Algorithmen können Suchmaschinen immer spezifischer auf die individuellen Bedürfnisse der Nutzer eingehen. In meinem heutigen Fundstück hat ein SEO-Experte die wichtigsten Rankingfaktoren ganz pragmatisch unter die Lupe genommen.

Mit diesen Top-Rankingfaktoren geht’s im Google-Ranking steil nach oben

Mit diesen Top-Rankingfaktoren geht’s im Google-Ranking steil nach oben

Also lest weiter, hier erfahrt ihr, auf welche Rankingfaktoren ihr wirklich setzen solltet!

Mein heutiges Fundstück gehört zu der Rubrik „t3n SEO-Check“, den ich euch auch unabhängig vom Kapitel „Welche Google-Rankingfaktoren sind noch von Bedeutung“ ans Herz legen möchte. Darin gibt SEO-Experte Christian B. Schmidt nämlich regelmäßig wertvolle SEO-Tipps von Linkaufbau-Strategien über Typische Onpage-Probleme bei Onlineshops bis zur Google-Pagespeed. Zusätzlich könnt ihr eure eigene Seite für einen kostenlosen SEO-Check einreichen.

Aber nun zu den bedeutungsvollsten Rankingfaktoren, die ich euch in gewohnter Fundstück-Manier kurz vorstelle 😉

Seitenaufbau nach Fokus-Keywords ausrichten

Der Aufbau der meisten Seiten, die er untersucht, gehe völlig am Suchenden vorbei, sagt der Experte. Denn sie seien meist aus Unternehmenssicht strukturiert, nämlich so: Home, Leistungen, Referenzen, Über uns, Kontakt. Diese Begriffe machen aber nur in Kombination mit dem Firmennamen Sinn. Und welcher Interessent sucht schon nach „Firmenname + Leistungen“? Doch wie geht es dann besser? Der Seitenaufbau muss sich nach den Fokus-Keywords richten, nach denen die Zielgruppe sucht, so der Experte. Daher rät er, die wichtigsten Keywords auch im Hauptmenü der Website zu verwenden.

Title muss Fokus-Keywords enthalten

Das beste Element, um dem Nutzer zu zeigen, worum es auf einer Website geht, ist laut Schmidt der HTML-Title. Deshalb muss er unbedingt zum Fokus-Keyword passen. Ein Fehler ist es, nur den Namen eines Menüpunkts als Title zu übernehmen. Stattdessen sollte immer der wichtigste Suchbegriff einer Website im HTML-Title stehen. Als schlechtes Beispiel dient dem Experten eine Seite für Frauen-Fußball-News, in deren Title einfach nur „Fußball“ steht.

Überschriften sollen den Inhalt gezielt strukturieren

Klar, dass H1, H2 und H3 SEO-relevant sind, wissen wir alle. Aber – so der t3n-Experte – gerade weil sie eine große Bedeutung für Suchmaschinen haben, solltet ihr hier strategisch vorgehen. Nämlich über eine Keyword-Recherche (Empfehlung des Experten: Keyword Magic Tool von SEMrush) gezielt für jeden Absatz nach dem richtigen Keyword suchen, dass dann in die Zwischenüberschrift eingefügt wird. Denn meistens recherchieren wir nur nach dem Keyword für die H1 gründlich und formulieren die Zwischenüberschriften mehr nach „Gefühl.“

Tipps zu relevantem Content und Backlinks

Weiter geht es mit den Experten-Tipps zu relevantem Content. Hier erfahrt ihr, warum es dabei nicht nur auf die Keywords, sondern auf die Nutzer-Intention ankommt und wie WDF-IDF-Tools euch helfen können, die Relevanz eurer Seite zu steigern. Außerdem erklärt euch der Experte, worauf es bei Backlinks wirklich ankommt. Aber diese Tipps müsst ihr euch bei t3n selbst durchlesen 😉 Außerdem lege ich euch das Video, das auf der Seite eingebunden ist, ans Herz. Denn dort geht Christian B. Schmidt alle Tipps anhand der eingeschickten Beispiele durch.

Fazit: Nicht nur speziell der Artikel zu den Rankingfaktoren, sondern der komplette t3n SEO-Check ist zu empfehlen! Er ist zwar vor allem als SEO-Starthilfe für alle gedacht, die noch keine SEO-Profis sind, aber die Praxistipps anhand vieler Beispiele helfen sicher auch dem ein oder anderen alten Hasen weiter. Jede Woche gibt es ein Schwerpunktthema mit dazugehörigem Video. Dabei bezieht der Experte immer Websites in die Analyse ein, die vorher eingereicht werden. Also: Vielleicht traut ihr euch ja und lasst eure Seite SEO-technisch durchchecken 😉

 

Weitere interessante Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Wenn Sie einen Kommentar abgeben, speichern wir zu den eingegebenen Daten Ihre IP-Adresse. Weitere Informationen finden sie in unserer Datenschutzerklaerung.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.