Über Ralph Günther

Als Gründer der exali GmbH verfüge ich über langjährige Erfahrung im Riskmanagement und der Versicherung von IT-Experten, Medienschaffenden und Consultants. Mehr

Zum Versicherungsportal

exali.de - Mein Business bestens versichert

RSS

RSS

Networking

Follow exali on Twitter  

Meta

Diese Seite wird überprüft von der Initiative-S
Überblick zur KI in Deutschland

Die KI (Künstliche Intelligenz) ist schon lange kein neuer Trend mehr und wird nicht mehr nur von Großunternehmen eingesetzt. Doch immer noch ist es schwer, an echte Infos aus der Praxis zu  kommen. Wo ist KI erfolgreich im Einsatz? Wie kann ich die Technologie für mein eigenes Business nutzen? Doch jetzt gibt es Abhilfe! Bei meiner Netzrecherche bin ich auf eine KI-Landkarte gestoßen. Diese zeigt euch, wo an Künstlicher Intelligenz geforscht wird und welche Unternehmen KI bereits anbieten oder erfolgreich einsetzen…

Ihr wollt wissen, was sich in Sachen KI (Künstliche Intelligenz) in Deutschland tut und wie ihr sie selbst einsetzen könnt? Mein Fundstück verrät es…

Ihr wollt wissen, was sich in Sachen KI (Künstliche Intelligenz) in Deutschland tut und wie ihr sie selbst einsetzen könnt? Mein Fundstück verrät es…

Und diese Karte möchte ich euch heute in meinem Fundstück vorstellen.

Die KI-Landkarte

Auf der Plattform Lernende Systeme findet ihr Informationen rund ums Thema Künstliche Intelligenz. Ob Infografiken, Presseartikel oder Fördermöglichkeiten – Die Webseite bietet euch einen guten Überblick und umfassendes Infomaterial. Doch ich möchte euch heute die KI-Landkarte vorstellen.

Die KI-Deutschlandkarte ist in zwei übergeordnete Kategorien eingeteilt: Die Anwendungen von Künstlicher Intelligenz und die Forschung zu KI. Für jedes Bundesland könnt ihr euch die Unternehmen anzeigen lassen, die mit dem Thema KI zu tun haben oder die Einrichtungen, die dazu forschen.

Anwendungen

Stellt ihr die Karte auf „Anwendungen“, werden euch auf der Deutschlandkarte 531 Treffer angezeigt. Ganz schön viele! Doch ihr könnt die Ergebnisse je nach euren Interessen weiter filtern, beispielsweise euch nur Start-ups aus eurer Branche anzeigen lassen. Mit einem Klick auf das Bundesland seht ihr dann die Liste mit Unternehmen, die KI anwenden. Innerhalb eines Bundeslandes könnt ihr euch die Ergebnisse für bestimmte Städte anzeigen lassen. Klickt ihr auf eines der Unternehmen, dann öffnet sich ein Fenster mit weiteren Informationen zur Anwendung und einem Link zur Webseite.

Forschungsinstitutionen

Insgesamt 36 Forschungsinstitutionen sind auf der Deutschlandkarte zu finden. Diese könnt ihr nach der Art der Einrichtung (zum Beispiel Hochschule oder Unternehmen) und nach dem KI-Schwerpunkt sortieren. An der Universität Augsburg wird am Institut für Informatik beispielsweise an den KI-Schwerpunkten „Sensorik & Kommunikation“, „Mensch-Maschine-Interaktion & Assistenzsysteme“ und an der „Virtuellen & erweiterbaren Realität“ geforscht.

Künstliche Intelligenz: Anwendungsbeispiele fürs Business

Über die KI-Deutschlandkarte könnt ihr auch herausfinden, wie ihr KI in eurem Business nutzen könnt und wer die Technologie aus eurer Branche schon einsetzt bzw. daran forscht. Drei Anwendungsbeispiele habe ich mir genauer angeschaut:

1. KI gegen Betrug im eCommerce

Im Onlinehandel nimmt die Anzahl der Betrugsfälle zu. KI kann Shopbetreibern dabei helfen, Betrugsversuche einzudämmen, beispielsweise indem Bestellvorgänge automatisch analysiert werden. Faktoren wie Uhrzeit, Adresse, Warenwert oder die Häufigkeit von Bestellungen werden überprüft und mit Datensätzen aus einer Datenbank verglichen. Die auf KI basierende Software gibt nach der Prüfung die Bestellung frei oder zeigt dem Onlinehändler an, dass ein Betrugsrisiko besteht. Dieser kann in seinem System festlegen, ob er in so einem Fall eine Bestellung ablehnt oder nur sichere Zahlungsmöglichkeiten anbietet (beispielsweise  Vorkasse). Über die KI-Landkarte habe ich zum Thema Betrugsprävention im eCommerce die Webseite von Fraugster gefunden. Fraugster bietet euch Softwarelösungen für die automatisierte Betrugserkennung im Onlinehandel und bei Onlinezahlungen.

2. KI für die IT-Sicherheit

Auch im Kampf gegen Viren, Trojaner und Phishing-Mails kann euch KI helfen. Gängige Antivirensoftware setzt schon heute auf die Künstliche Intelligenz, um den zunehmenden Gefahren aus dem Netz zu trotzen. Die Systeme entwickeln sich automatisch weiter und lernen  aus den neu gewonnenen Daten dazu. Somit ist Antivirensoftware in der Lage, neue Bedrohungen zu erkennen bevor sie entstehen. An der Ruhr-Universität Bochum wird beispielsweise zum Thema IT-Sicherheit und KI geforscht.

3. KI im Büroalltag

Auch bei lästigem Papierkram kann euch KI weiterhelfen. Beispielsweise bei einem Vertragswechsel. Anstatt alle vertragsrelevanten Informationen abzutippen, macht ihr einfach ein Foto vom Dokument und die Daten werden automatisch in den neuen Vertrag übertragen. Das gleiche Prinzip funktioniert auch bei Rechnungsüberweisungen (Fotoüberweisung), Online-Kreditanträgen oder bei der Gehaltsabrechnung. Zu diesem Themenbereich habe ich über die KI-Deutschlandkarte das Unternehmen Gini gefunden, mit dessen Hilfe ihr eure Buchhaltung automatisieren oder eure Rechnungen automatisch ausfüllen lassen könnt.

Ihr interessiert euch für den Einsatz von KI-Technologie in eurer Branche? Ihr sucht nach Partnern für die Entwicklung eigener KI-Lösungen? Ihr wollt euch inspirieren lassen und sehen, was die Forschung in naher Zukunft für euch bereit hält? Dann solltet ihr die KI-Landkarte auf der Plattform für Künstliche Intelligenz im Auge behalten. Diese wird stetig aktualisiert. Ich bin gespannt, welche Innovationen dank der Künstlichen Intelligenz noch auf uns zukommen…

Weitere interessante Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Wenn Sie einen Kommentar abgeben, speichern wir zu den eingegebenen Daten Ihre IP-Adresse. Weitere Informationen finden sie in unserer Datenschutzerklaerung.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.