Über Ralph Günther

Als Gründer der exali GmbH verfüge ich über langjährige Erfahrung im Riskmanagement und der Versicherung von IT-Experten, Medienschaffenden und Consultants. Mehr

Zum Versicherungsportal

exali.de - Mein Business bestens versichert

RSS

RSS

Networking

Follow exali on Twitter  

Meta

Diese Seite wird überprüft von der Initiative-S
Tipps und Ideen für eure Instagram Story

Instagram hat mehr als eine Milliarde Nutzer, wovon rund die Hälfte täglich Instagram Stories nutzt. Sie sollen bald sogar den Newsfeed ablösen. Und ein Drittel der am häufigsten angesehen Stories stammen von Unternehmen. Diese Zahlen sprechen für sich und zeigen, dass Instagram Stories für Unternehmen viel Potenzial bieten. Wie ihr dieses optimal nutzt und welche Stories besonders gut funktionieren, erfahrt ihr heute auf meinem Blog.

Die Instagram-Story wird immer beliebter und soll bald schon den Newsfeed ablösen: Hier erfahrt ihr, wie ihr die Stories für euer Unternehmen nutzen könnt.

Die Instagram-Story wird immer beliebter und soll bald schon den Newsfeed ablösen: Hier erfahrt ihr, wie ihr die Stories für euer Unternehmen nutzen könnt.

Heute dreht sich alles um die perfekte Instagram Story fürs Business.

5 Tipps für eine gute Instagram Story

Mit diesen fünf Tipps bekommt eure Story mehr Aufmerksamkeit:  

1. Strategie überlegen

Wie für alle eure Social Media Aktionen braucht ihr auch für Instagram eine Strategie. Bevor ihr mit Instagram Stories startet, solltet ihr euch überlegen, was ihr damit erreichen wollt. Welche Inhalte wollt ihr veröffentlichen bzw. welche eurer Inhalte eignen sich gut für eine Story? Bevor ihr startet könnt ihr ein paar Stories vorbereiten, die ihr in den nächsten Wochen posten wollt.

2. Mehrwert bieten

Wenn große Marken in ihrer Instagram Story einfach drauf los reden, die User durch ihre Büroräume führen oder den CEO an der Kaffeemaschine interviewen, dann ist das spannend. Wenn euer Business noch wenig bekannt ist, dann interessiert das – ohne euch zu nahe treten zu wollen 😉 – erstmal niemanden. Deswegen ist es wichtig, euren User einen Grund zu geben, eure Story (bestenfalls bis zum Ende) anzuschauen. Ihr könnt Tipps zu bestimmten Themen geben, Schritt-für-Schritt-Anleitungen erstellen, die Funktionsweise eures Produkts erklären oder häufige Fragen beantworten.

Das soll natürlich nicht heißen, dass ihr in eurer Story nicht mal Bilder von eurer Weihnachtsfeier, dem Geburtstagskuchen des Kollegen oder dem süßen Bürohund posten solltet, denn das macht euch authentisch und auch das schätzen eure User. Aber auch hier gilt: Die Mischung macht`s!   

3. Stories einheitlich gestalten

Achtet auf das Design eurer Story. Zwar erwarten Nutzer in der Story keine Hochglanz-Bilder oder professionelle Videos, sondern Authentizität. Trotzdem sollten eure Instagram Stories Wiedererkennungswert haben. Verwendet daher eure Unternehmensfarben, Schriftarten und eure Bildsprache.

4. Auf die Zeit achten

Ein Clip einer Story ist immer auf 15 Sekunden begrenzt. Ihr könnt jedoch beliebig viele Clips hintereinander schalten und damit kurze oder lange Stories erstellen. Gerade am Anfang solltet ihr jedoch eure User nicht überfordern. Denn wenn eure Stories zu lange sind, sinkt ihre Aufmerksamkeit und es kann sein, dass sie bei der Hälfte abspringen. Analysen haben ergeben, dass die optimale Länge einer Instagram Story bei circa sieben Clips liegt.  

5. Sticker-Funktionen von Instagram nutzen

Instagram bietet viele Möglichkeiten, eure Stories kreativ zu gestalten und so mehr Aufmerksamkeit zu bekommen. Diese solltet ihr nutzen. Beispielsweise könnt ihr eine Umfrage starten und so die Meinung eurer Nutzer erfahren, GIFs hinzufügen, einen Countdown oder euren Standort einfügen oder mit dem Musik-Tag eure Story mit einem Lied hinterlegen. Eurer Kreativität sind also keine Grenzen gesetzt 😉

Call-to-Action in der Instagram Story

Mit der Swipe Up Funktion könnt ihr theoretisch einen Link in eure Instagram Story einfügen. Leider nur theoretisch. Denn genauso wie mit Verlinkungen in euren normalen Instagram Posts ist es auch bei den Stories: Nur verifizierte und große Accounts erhalten die Funktion. Zwar könnt ihr die Verifizierung bei Instagram beantragen, das heißt aber noch lange nicht, dass ihr sie auch erhaltet. Trotzdem solltet ihr dem User durch einen Text in eurer Story immer sagen, was ihr von ihm wollt bzw. was er als nächstes tun soll. Der Call-to-Action könnte zum Beispiel lauten: „Für mehr Infos klickt auf den Link in unserer Bio“, „Besucht unsere Website und erfahrt mehr zum Thema …“ oder „folgt uns auch auf Facebook.“ Für mehr Aufmerksamkeit könnt ihr den Text bunt hinterlegen oder mit Emojis oder Pfeilen darauf hinweisen.

3 Ideen für die Instagram Story eures Unternehmens

Die Instagram Story bietet unzählige Möglichkeiten. Wenn ihr erst damit beginnt, Stories zu veröffentlichen, könnt ihr einfach ein bisschen experimentieren und nach und nach herausfinden, was bei euren Usern am besten ankommt. Ich habe mir schon mal drei Ideen für euch überlegt:

1. Erstellt Anleitungen

Anleitungen sind immer gut! Je nachdem was euer Business ist, könnt ihr eure Instagram Story dafür nutzen, Schritt für Schritt (bzw. Clip für Clip) etwas zu erklären. Wenn ihr ein Produkt verkauft, könnt ihr zeigen, was man damit machen kann oder wie es funktioniert. Seid ihr in der IT-Branche tätig? Dann zeigt doch in eurer Story, was User im Fall eines Hackerangriffs machen sollen oder wie sie ein sicheres Passwort erstellen. Am Ende der Story könnt ihr dann auf eure Dienstleistung hinweisen oder erklären, wie ihr bei dem Problem des Users helfen könnt.

2. Beantwortet Fragen

Wenn ihr von Kunden immer wieder die gleichen Fragen gestellt bekommt, dann beantwortet diese doch einfach in eurer Story. Je nach Umfang könnt ihr für eine Frage eine Story mit mehreren Clips erstellen, oder in jedem Clip eine Frage beantworten. Positiver Nebeneffekt: Ihr könnt mit eurer Community interagieren, indem ihr sie auffordert, euch ihre Fragen zu schicken, die ihr dann wieder in der Story beantwortet.

3. Stellt eure Produkte vor

Wenn ihr verschiedene Produkte im Sortiment habt, könnt ihr eure Story dafür nutzen, diese vorzustellen und zu erklären. Ihr könnt Einsatzmöglichkeiten zeigen, Vorteile aufzeigen oder neue Produkte präsentieren. Wenn ihr einen Onlineshop habt, könnt ihr in der Story auch eure Bestseller vorstellen, ein Ranking dazu erstellen und dem User weitere passende Produkte vorschlagen.

Egal, womit ihr euer Geld verdient, die Instagram Story ist für jedes Business interessant, weil sie viele Möglichkeiten bietet und immer beliebter wird. Am besten ihr probiert es einfach aus und werdet kreativ. Ich wünsche euch auf jeden Fall viel Erfolg!  

 

Weitere interessante Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Wenn Sie einen Kommentar abgeben, speichern wir zu den eingegebenen Daten Ihre IP-Adresse. Weitere Informationen finden sie in unserer Datenschutzerklaerung.


 

Wir arbeiten stets daran, den Service für unsere User zu verbessern und werten dazu anonymisierte Daten mit Google Analytics aus. Die Möglichkeit zum einfachen Widerspruch und weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie sich vom Tracking ausschließen wollen, klicken sie hier: