Über Ralph Günther

Als Gründer der exali GmbH verfüge ich über langjährige Erfahrung im Riskmanagement und der Versicherung von IT-Experten, Medienschaffenden und Consultants. Mehr

Zum Versicherungsportal

exali.de - Mein Business bestens versichert

RSS

RSS

Networking

Follow exali on Twitter  

Meta

Diese Seite wird überprüft von der Initiative-S

IT-Experten haben mit ihrem Business kein einfaches Los: Die Haftungsrisiken im IT-Bereich sind enorm vielfältig. Wer jetzt meint, er kann seine Haftung durch Klauseln im IT-Vertrag ausschließen, den muss ich enttäuschen. So einfach und in Gänze geht`s nicht! Egal, ob Ihr Software entwickelt, Open Source Software integriert, Software als Application Service Provider (ASP) oder Software as Service (Saas) anbietet – geht etwas schief, kann’s teuer werden! Da ist es doch gut, dass sich Experten dem Thema annehmen – und Tipps aus der Praxis für die Praxis an die Hand geben, wie das eigene Risiko zumindest reduziert werden kann.

Haftungsrisiko für Freelancer im IT-Bereich: So verliert Ihr beim Thema Haftung und Gewährleistung für Software nicht den Überblick. E-Book klärt auf.

IT-Freelancer in der Haftungsfalle. Wie Ihr im Dschungel aus AGB, Mitwirkungspflichten und Pflichtenheft den Durchblick behaltet.

Zum Beispiel Rechtsanwalt Dr. Thomas Helbing. Er ist selbst leidenschaftlicher Programmierer und hat der Haftungssituation von IT-Dienstleistern auf den Zahn gefühlt. Dabei rausgekommen ist ein Artikel, der mit Irrtümern aufräumt, Haftungsklauseln unter die Lupe nimmt und Rechtshintergrund liefert – ohne dass juristische Vorkenntnisse nötig sind. Mein Fundstück der Woche.

Im IT-Bereich das Haftungsrisiko reduzieren

Hat der IT-Dienstleister einen neuen Kunden an Land gezogen, geht`s an die Vertragsunterzeichnung – und hier sitzt der Teufel im Detail. Viele Freelancer wissen leider nicht, worauf sie in Sachen Haftungsrisiko achten müssen.

Im Artikel „Haftung und Gewährleistung für Software“ bringt der Rechtsanwalt Klarheit und führt IT-Dienstleister zielsicher durch das Labyrinth aus Haftungsregelungen, Mitwirkungspflichten, Leistungsbeschreibungen und AGBs.

Schritt für Schritt aus der Haftungsfalle

Los geht`s mit dem Thema Haftungsbeschränkungen in IT-Verträgen (Stichwort: AGB, Vertragsklauseln, Mängelhaftung) über Mitwirkungspflichten, Leistungsbeschreibungen, Haftung für Beratungsfehler – bis hin zur besonderen Situation von Resellern.

Am Ende geht Dr. Thomas Helbing sogar auf das Thema IT-Haftpflicht ein – was mich natürlich ganz besonders freut :).

Insgesamt sind folgende Themen mit dabei:

  • Wofür IT-Anbieter haften. Wie weit geht die Haftung für IT-Berater und Softwareanbieter?
  • Die Haftung in IT-Verträgen begrenzen. Das muss bei AGBs beachtet werden, inklusive Sonderfall Open Source Software.
  • So teilt man sich die Haftung mit dem Kunden, Stichwort Mitwirkungspflichten.
  • Lasten- und Pflichtenheft sowie Marketingunterlagen darauf muss man achten.
  • Schlecht aufgeklärt und beraten? So lässt sich das Haftungsrisiko reduzieren.
  • Besondere Risiken für Systemhäuser, Reseller und Vertragshändler
  • Eine gute IT-Haftpflicht, das muss sie leisten.
Fazit: Die Haftung im IT-Bereich ist ein schwieriges Thema, denn die Schadensumme kann den Auftragswert um ein Hundertfaches übersteigen. Aus einem kleinen Projekt wird so schnell ein großes Fiasko. Dr. Thomas Helbing gelingt es verständlich, ohne Juristendeutsch auf den Punkt zu kommen und immer nah an der Praxis zu bleiben. Dabei verliert er aber nicht aus den Augen, dass IT-Dienstleister eine Haftung nie zu 100% ausschließen können und gibt am Ende sogar Tipps zu einer guten IT-Haftpflichtversicherung.
Nach und nach umschifft der Rechtsanwalt so die Klippen, die den IT-ler auf seiner täglichen Odyssee durchs Meer der Haftungsrisiken bedrohen.
Bei mir geht hier der Daumen ganz klar nach oben :).

» Hier geht`s zum Artikel „Haftung und Gewährleistung für Software“

Weiterführende Informationen

Schreiben Sie einen Kommentar

Wenn Sie einen Kommentar abgeben, speichern wir zu den eingegebenen Daten Ihre IP-Adresse. Weitere Informationen finden sie in unserer Datenschutzerklaerung.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.