Über Ralph Günther

Als Gründer der exali GmbH verfüge ich über langjährige Erfahrung im Riskmanagement und der Versicherung von IT-Experten, Medienschaffenden und Consultants. Mehr

Zum Versicherungsportal

exali.de - Mein Business bestens versichert

RSS

RSS

Networking

Follow exali on Twitter  

Meta

Diese Seite wird überprüft von der Initiative-S

Dieses Lächeln! Diese Beine! Keine Frage, Heidi Klum sieht umwerfend aus. Da bin ich nicht der Einzige, der diese Meinung teilt. Die Beliebtheit des deutschen Models haben sich Hacker zum Vorteil gemacht – und Heidi dadurch ganz nebenbei den Titel der gefährlichsten Deutschen im Internet eingebracht.

Heidi Klum ist nicht nur bei Paparazzi beliebt

Heidi Klum ist nicht nur bei Paparazzi beliebt

Dass sich von nun an nicht nur die Teilnehmerinnen von Germany’s Next Topmodel, sondern auch jeder Internetnutzer vor Heidi Klum fürchten sollte, ist ein Webzuckerl wert!

Wenn Schönheit zum Verhängnis wird

Früher haben wir schöne Menschen noch in Zeitschriften bewundert, heute können wir das Verlangen nach Bildern unserer Vorbilder ganz einfach im Internet stillen. Promis stehen unter Dauerbeobachtung, Bilder aus allen Lebenslagen landen im Web. Viele Menschen nutzen diese Möglichkeit ausgiebig, um ihren Stars möglichst nahe zu sein.

Heidi Klum gehört zu den Promis, die sich im Internet größter Beliebtheit erfreuen. Im vergangenen Jahr landete sie auf Platz sechs der am häufigsten gegoogelten Personen in Deutschland. Dass es keine so gute Idee ist, die Blondine zu googeln und wahllos auf Suchergebnisse zu klicken, zeigt nun eine Studie, die das Unternehmen Intel Security im Auftrag der Sicherheitsprofis von McAfee durchführte. Mehr als bei jedem anderen deutschen Prominenten besteht bei Klum die Gefahr, dass sich auf einigen der ergoogelten Webseiten Viren, Trojaner und andere Malware tummeln. Jede achte Seite, die die Suchmaschine als Ergebnis listet, ist betroffen – Ansteckung nicht ausgeschlossen!

Promis als trojanische Pferde

A propos Troja: auch Diane Kruger findet sich in der Liste der gefährlichsten deutschen Stars wieder. Nach Gina-Lisa Lohfink und Christoph Maria Herbst landete sie auf Platz vier.

Wer weiter mit Heidi und anderen Promis im Internet verkehren möchte, sollte sich also am besten einen supersicheren Ganzkörper-Schutzanzug zulegen, sprich eine gute Sicherheitssoftware auf dem Rechner installieren und diese immer schön updaten.  So kann vermieden werden, dass der Kontakt zu eng wird und sich dein System tatsächlich noch einen ansteckenden Virus holt.

Übrigens: Das internationale Ranking wird von der Komikerin Amy Shumer angeführt. Kennst du nicht? Einfach mal googeln… ääääh… vielleicht besser in der „Gala“ oder der „Bunten“ (oder wie diese Klatschblätter alle heißen) nachblättern.

Weitere interessante Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Wenn Sie einen Kommentar abgeben, speichern wir zu den eingegebenen Daten Ihre IP-Adresse. Weitere Informationen finden sie in unserer Datenschutzerklaerung.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.