Über Ralph Günther

Als Gründer der exali GmbH verfüge ich über langjährige Erfahrung im Riskmanagement und der Versicherung von IT-Experten, Medienschaffenden und Consultants. Mehr

Zum Versicherungsportal

exali.de - Mein Business bestens versichert

RSS

RSS

Networking

Follow exali on Twitter  

Meta

Diese Seite wird überprüft von der Initiative-S
Neue Studie!

Liebe Websitebesitzer: Ihr huldigt King-Content und wisst, dass „Responsive first“ zu eurem Lebensmotto gehören sollte? Keywords sind der Schlüssel zu eurem Glück und eine hohe Bounce Rate ist euer schlimmster Albtraum? Dann macht ihr bei eurer Website schon sehr viel richtig. Wenn ihr sie im Google Ranking trotzdem noch auf der zweiten Ergebnisseite findet, kann das auch an vermurkster SEO liegen. Damit wärt ihr nicht alleine – es gibt sogar eine Studie zu den größten Fehlern, die euch bei der Suchmaschinenoptimierung unterlaufen können. Habt ihr Lust auf Optimierung?

Problemfall SEO!

Problemfall SEO!

…Dann hab ich was für euch! Eine Studie sagt mehr als hundert Ratgebertexte: Deswegen will ich euch mein neues Studien-Fundstück nicht vorenthalten!

SEO is killing me

Mein Fundstück basiert auf knallharten Fakten: Jahrelange Studienzeit, über eine Millionen untersuchte Websites – repräsentativer geht’s kaum. Die Mysiteauditor-Studie mit dem aussagekräftigen Namen „1,000,000 SEO Audits Done! – This is What We learned“ gibt Aufschluss über die häufigsten SEO-Fehler und verteilt großzügig Ratschläge, was ihr mit diesem neu gewonnenen Wissen anfangen könnt!

Die Jungs und Mädels von Mysiteaudition haben einen Ranking-Algorithmus entwickelt, der dem Such-Algorithmus von Google ähnelt und auf ihrem eigenen Erfahrungshintergrund und jahrelanger SEO-Praxis basiert. Die Ergebnisse sind in übersichtlichen Torten-Diagrammen dargestellt und so einfach abzulesen – besonders wenn ihr nicht die Zeit habt, euch in jedes Thema reinzufuchsen.

Nicht lange schnacken: SEO-Fails am Kragen packen!

Ich will nicht zu viel verraten, aber auf glühenden Kohlen lass ich euch auch nicht sitzen 😉 Deswegen gibt’s einen der größten Fehler als kleinen Vorgeschmack, was euch die Studie alles bieten kann.

Fail #1: Ein zu langer Domain-Name. Bei geschlagenen 32 Prozent aller untersuchten Websites ist der Name zu lang! Und: nur ein Bruchteil hat das Keyword, also den Title oder Description-Teile im Domain-Namen! Ein guter Domain-Name ist essentiell für euren Website-Erfolg und kann im Nachhinein nur schlecht geändert werden. Deswegen: Hier unbedingt mit der großen Website-Reinmach-Aktion beginnen!

Diese Fehler kamen auch noch ans Licht:

  • Fehlerhafte Description
  • Title-Tags nicht richtig gesetzt
  • Lascher Content
  • Keywords fehlen

Erkennt ihr eure Fehler wieder und wollt wissen, was ihr sonst noch falsch macht? Wollt ihr erfahren, wie ihr euch gegen die Fehler wappnen könnt? Dann solltet ihr für eine ordentliche Website-Politur unbedingt in die Studie reinklicken! 🙂

Fazit: Ihr seid Website-Betreiber? Dann tut mir und euch den Gefallen und schaut euch diese Fehler genau an – dann müsst ihr sie nicht mehr selbst machen 😉 Einziger Wermutstropfen: Möglicherweise müsst ihr euer altes Englisch-Dictionary aus dem Schrank kramen, denn die Studie gibt’s nur auf Englisch. Trotzdem ist sie auch für alle verständlich, die kein Cambridge-Zertifikat haben. Also bitte keine Scheu – es lohnt sich auf jeden Fall, sich mit der Studie zu beschäftigen.

Weitere interessante Artikel:

2 Antworten auf “Biggest Fails: Studie verrät die bittersten SEO-Fehler!”

  1. Lars sagt:

    Eine sehr schöne Studie, danke für den Link Herr Günther.
    Selbst für mich als alten Hasen, ein zwei Aha-Momente dabei.

    Und für die, wo auch das alte Englisch-Dictionary 🙂 nicht ausreicht, einfach den Chrome Browser verwenden und mit Rechtsklick übersetzen lassen.

    Und nun wieder ran an die SEO Optimierung.

    Gruß
    Lars

  2. Hallo Lars,
    danke für den Kommentar! Freut mich, dass dir mein Fundstück weiterhelfen konnte!
    VG
    Ralph

Schreiben Sie einen Kommentar

Wenn Sie einen Kommentar abgeben, speichern wir zu den eingegebenen Daten Ihre IP-Adresse. Weitere Informationen finden sie in unserer Datenschutzerklaerung.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.